Veranstaltungs-Nachlese

Hier finden Sie gesammelte Berichte und Bilder vergangener Veranstaltungen.

Anders führen - auf Augenhöhe, AK Personal-Veranstaltung mit Kai Altenfelder, pro accessio

von Wirtschaftsförderungsverein Buxtehude

tl_files/theme_wfv-buxte/_pinnwand/AK_Personal_Anders_fuehren_heller.JPG tl_files/theme_wfv-buxte/_pinnwand/Altenfelder_Uebergabe_komp.jpg

Das Thema der Arbeitskreis Personal-Veranstaltung vom 07.04.16 lautete: "Anders führen - auf Augenhöhe". Referent war Kai Altenfelder, Geschäftsführer bei pro accessio.

Wir waren zu Gast bei Unilever. Nach der Begrüßung von Carmen Beckmann, Sprecherin des Arbeitskreises Personal übergab sie das Wort an den Gastgeber Uwe Wölfel, Werksleiter bei Unilever, der den 35 Teilnehmern der ausgebuchten Veranstaltung das Werk Buxtehude in Zahlen, Daten und Fakten vorstellte.

In Buxtehude findet die Körperpflegeproduktion von Duschgel, Cremes und Lotion statt. In den letzten 10 Jahren hat sich die Produktion auf unglaubliche 400 Mio. Stück/jährlich verdoppelt, aufgeteilt auf eine Bandbreite von rund 1.000 Produkten. Dies entspricht 1,2 Mio. Flaschen am Tag, die von rund 450 Mitarbeiter produziert werden. Das Buxtehuder Werk verfügt über den weltweit höchsten Automatisierungsgrad aller Unilever-Werke weltweit. Engeneering wird von Buxtehuder Fachleuten auch für andere Unileverwerke entwickelt.

Frau Feindt bedankt sich bei Herrn Wölfel für die Gelegeheit, die Veranstaltung samt Imbiss bei Unilever durchzuführen.

Herr Altenfelder stellt sich im Anschluss vor und führt in den Film ein, er ist hauptsächlich im Bereich Strategie, Personal- und Organisationsentwicklung tätig. Der Film Augenhöhe stellt im Wesentlichen ca. sechs verschiedene Unternehmen aus den Bereichen Produktion (auch Unilever), Gesundheit und Dienstleistung vor, die in ihren Unternehmen andere Führungsstile leben. Selbstbestimmung, Partizipation und Potentialentfaltung sind dafür die entsprechenden Stichworte. Herr Altenfelder geht auch auf geänderte Arbeitsbedingungen durch Komplexität ein. Der Film ist im Netz unter www.augenhoehe-film.de zu sehen. Für die firmeninterne Nutzung ist eine Lizenz zu erwerben, für Bildungszwecke und nicht kommerzielle Zwecke ist er kostenlos.

2016 wurde der Nachfolgefilm mit dem Titel "Augenhöhe - Wege" veröffentlicht, der ebenfalls durch Crowdfunding finanziert wurde und unter www.augenhoehe-wege.de zu sehen ist.

Die sehr angeregte Diskussion im Nachgang des Films und die große Beteiligung von Führungspersonen an der Veranstaltung belegte das Interesse am Thema deutlich.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Kai Altenfelder für die Moderation, Carmen Beckmann für die Unterstützung und Herrn Wölfel und Frau Schmidt für die Durchführung der Veranstaltung!

Zurück