Veranstaltungs-Nachlese

Hier finden Sie gesammelte Berichte und Bilder vergangener Veranstaltungen.

Das macht ein Bauschinör! November-Unternehmerfrühstück mit Jan-Peter Frenzel, KFP Ingenieure

von Wirtschaftsförderungsverein Buxtehude

Ein sehr stark gewachsenes und breit aufgestelltes Unternehmen mit über 70 Mitarbeitern ist KFP Ingenieure mit Standorten in Buxtehude und mittlerweile auch in Hamburg. Einer der Partner und langjähriges Vorstandsmitglied, Jan-Peter Frenzel, war unser Referent auf dem Frühstück im November.

KFP ist in den Geschäftsfeldern Tragwerksplanung, Bauphysik/Energieberatung, Brandschutz, Prüf- und Sachverständigenwesen tätig.

Die Projekte, in den KFP in seiner fast 40jährigen Firmengeschichte tätig ist, sind sehr vielfältig. So wurde z.B. im Bereich der Tragwerksplanung auch ein Hubschrauberlandeplatz auf einem Dach geplant. Derzeit ist das Büro besonders in Wohnbauprojekte in Hamburg eingeplant. Herr Frenzel erläuterte sehr anschaulich die Herausforderungen der innerstädtischen Bebauung.

Die Mitarbeiter in der Bauphysik stellen z.B. Energieausweise für Häuser aus (Stichwort: Passivhaus). Der Brandschutz umfasst u.a. Aufgaben in der Brandeindämmung und Brandschutzkonzepte. KFP hat u.a. den Auftrag für den Brandschutz beim Rückbau des KKW Stade.

Projekte beim Prüf- und Sachverständigenwesen sind z.B. die Horneburger Fußgängerbrücke und die neue Bauweise von Lidl-Märkten.

Viele in der Region bekannte aber auch unbekannte Beispiele für Projekte von KFP wie z.B. das Gasometer in Stade, die Kattau Mühle aber auch die Neue Mitte Altona machten den Vortrag lebendig. Quasi nebenbei beantwortete sich damit auch die Frage, was denn eigentlich ein Bauschinör macht... nämlich ganz schön viel, wenn er Jan-Peter Frenzel heißt.

Zurück