Veranstaltungs-Nachlese

Hier finden Sie gesammelte Berichte und Bilder vergangener Veranstaltungen.

Unternehmerfrühstück im Mai: Maike Bielfeldt, IHK

von Wirtschaftsverein Buxtehude

Die IHK-Hauptgeschäftsführerin Maike Bielfeldt war unser Gast auf dem Unternehmerfrühstück im Mai.

Sie stellte zunächst die Arbeit der IHK vor, die rund 47.000 Unternehmen aus 5 Landkreisen vertritt und sich als deren Sprachrohr versteht. Im Oktober wurde die Vollversammlung mit Thomas Windgassen als Präsident neu gewählt.

2014 wurde bei den IHK-Mitgliedsunternehmen eine Standortumfrage durchgeführt, die 500 Unternehmen beantwortet haben. So wurden die Energieversorgung, das Schulangebot, die Umwelt- und Lebensqualität, die medizinische Versorgung und die Nähe zu den Absatzmärkten positiv bewertet. Die Wirtschaftsfreundlichkeit der Kommunen, die kommunalen Abgaben, die Ausstattung mit Breitband sowie die Fachkräfteverfügbarkeit schnitten dageben schlecht ab.

Die Stärke des Landkreises Stade sieht Frau Bielfeldt sowohl im Branchenmix als auch in der Nähe zur Metropolregion Hamburg.

Fünf zukünftige Herausforderungen stellte sie gesondert vor:

1. Demografischer Wandel

Hier sollen die Stärken der Betriebe und der Region besonders herausgestellt werden, damit junge Leute nicht in die Metropolen abwandern.

2. Schule und Wirtschaft

Die Berufsorientierung muss auch stärker an den Gymnasien implementiert werden, auch über die Politik.

3. Beruf und Familie

Hier wurden folgende Stichworte genannt: halten von Fachkräften, Jobsharing, flexible Arbeitszeiten, Ausbau von Kinderbetreuung aber auch Organisation von Pflege.

Die IHK hat über Xing ein Frauennetzwerk ins Leben gerufen. Über folgendem Link gelangen Sie zum Netzwerk: https://www.xing.com/communities/groups/frauennetzwerke-im-elbe-weser-raum-6aa4-1078039.

4. Infrastruktur

Dazu zählen Frau Bielfeldt zufolge der Ausbau des Personennahverkehrs, die Bauvorhaben A20 und A26, die flächendeckende Erschließung mit Breitband.

5. Olympia

Die neueingerichtete Arbeitsgruppe wird sich monatlich treffen und Ende September eine Unterstützerveranstaltung anbieten. Frau Bielfeldt stellt sich mittelfristig vor, die Hanseschiene in den Mittelpunkt zu rücken und sich mit Harburg kurzzuschließen.

Vielen herzlichen Dank Frau Bielfeldt für Ihre interessanten Ausführungen!

 

Zurück