Veranstaltungs-Nachlese

Hier finden Sie gesammelte Berichte und Bilder vergangener Veranstaltungen.

Wassertourismus in Buxtehude - Matthias Bunzel stellt die Maritime Landschaft Unterelbe auf dem Unternehmerfrühstück am 19. November vor

von Wirtschaftsförderungsverein Buxtehude

Matthias Bunzel (links) und Uwe Fricke mit den Broschüren der Maritimen Landschaft Unterelbe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um die Inwertsetzung des maritimen Erbes beidseitig der Unterelbe zwischen Hamburg und Cuxhaven ging es beim November-Unternehmerfrühstück. "Neben der Begleitung von lokalen Einzelprojekten und der Beschaffung von Fördermitteln beschäftigt sich die Maritime Landschaft Unterelbe, kurz MLU, mit vier Handlungsfeldern." so Matthias Bunzel, Geschäftsstellenleiter der MLU mit Sitz in Grünendeich/Altes Land. Er stellte sie unter besonderer Berücksichtigung der Buxtehuder Interessen vor.

Das maritime Regionalmarketing beinhaltet die verschiedenen Prospekte wie den Skipper Guide, der kürzlich um die Ausbildungsangebote im Wassersport ergänzt wurde oder den Flyer "Sperrwerke an der Unterelbe".

Die Inwertsetzung des maritimen Erbes erfolgt seitens der MLU vorwiegend durch Unterstützung in Form von Machbarkeitsstudien wie z.B. bei der Prahmfähre Brobergen. Buxtehude hat im touristischen Masterplan einen Schwerpunkt hinsichtlich "Wasser - Hafen - Este" gesetzt. Hier laufen Gespräche, um die Aufenthaltsattraktivität am und im Hafen zu erhöhen. Dazu gehört die Verbesserung der Hafenstruktur auch auf der Landseite (z.B. durch sanitäre Einrichtungen).

Zur Verbesserung der wassertouristischen Infrastruktur empfiehlt Herr Bunzel das Projekt "gelbe Welle". Dieses einheitliche und vom DTV (Deutscher Tourismusverband) lizenzierte Infosystem wurde auch in Buxtehude bereits installiert. Auf Interesse stießen bei den Teilnehmern alternative Wassersportarten wie Hydrobikes.

Voraussetzung für alle denkbaren Maßnahmen ist jedoch die Befahrbarkeit der Häfen und der Nebenflüsse. In diesem Zusammenhang stellte Herr Bunzel die bei der MLU angesiedelte Stiftung Elbefonds vor.

Die Nachfragen der Unternehmer bezogen sich vor allem auf die Befahrbarkeit der Este (Stichwort: Ausbaggerung) und Maßnahmen zur Gegensteuerung von Überalterung der Wassersportvereine.

Zurück